Klimaschutzziele - regional bis global

Ziele des Landes Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg hat sich die Jahresmitteltemperatur seit 1950 bereits um 1,5 Grad Celsius erhöht. Das Land hat sich im Juli 2014 folgende Ziele gesetzt.

  • 22% Anteil Erneuerbare Energien am Primärverbrauch im Land
  • ca. 25% Anteil Erneuerbare Energien am Endverbrauch im Land
  • 38,5% Anteil Erneuerbare Energien an der Bruttostromerzeugung im Land
  • 25% Verringerung der CO2-Emissionen bis 2020 (Basisjahr 1990)

Darüber hinaus hat sich das Land  bis 2050 die Leitziele  50 – 80 – 90 gesetzt:

  • 50% Endenergieeinsparung
  • 80% Anteil Erneuerbare Energien am Energieverbrauch im Land
  • 90% Verringerung der CO2-Emissionen (Basisjahr 1990)

Ein umfangreicher Maßnahmenkatalog beschreibt, wie diese Ziele zu erreichen sind. (zum Download als .pdf)

Ziele der Bundesrepublik

Die Bundesregierung möchte die CO2-Emissionen bereits bis zum Jahr 2020 um 40% (Basisjahr 1990) senken und bis 2050 um 80 bis 95%. Hinzu kommen weitere Ziele, z.B. den Anteil erneuerbarer Energien deutlich auszubauen.

Ziele in der EU

Die Europäische Union (EU) hat am 6. März 2015 beschlossen, die Treibhausgasemission bis zum Jahr 2030 um 40% (im Vergleich zum Jahr 1990) zu senken.

Weltweite Ziele

Bei der 21. Weltklimakonferenz (COP 21) am 12. Dezember 2015 haben sich in Paris 195 Länder darauf verständigt, die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius zu begrenzen. Mit welchen Maßnahmen dies erreicht werden soll, bleibt den einzelnen Ländern überlassen.

Publicador de Conteúdos e Mídias

Bühler Repair Café am 8. Dezember 2018

Ihre Lampe, Kaffeemaschine oder DVD-Player funktioniert aus Ihnen unerfindlichen Gründen nicht mehr? Bevor Sie sie wegwerfen, kommen Sie doch einfach beim Bühler Repaircafè vorbei! Hier reparieren ehrenamtliche Helfer Alltagsgegenstände aller Art.

Das nächste Bühler Repaircafé findet am Samstag, 08.12.18, um 14–17 Uhr im KiFaZ  (Luisenstraße 7) statt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Repaircafé.

Bühl spendet an Regenwaldprojekt
26.11.18, Als Mitglied des Klimabündnis unterstützt die Stadt seit 1995 Projekte zum Schutz des Regenwaldes am Amazonas in Südamerika. Auch 2018 wird dieses Engagement fortgesetzt. Erfahren Sie mehr zu den Projekten im Blog.
Aktuelle Aktion: ADFC-Fahrradklimatest 2018

Wie sieht die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer in Bühl aus? Wo liegen die Stärken? Wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Bis zum 30.11.18 können Bühlerinnen und Bühler die Fahrradfreundlichkeit der Stadt bewerten und Politik und Verwaltung so eine wichtige Rückmeldung geben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

https://www.fahrradklima-test.de

Veranstaltungskalender

Klimaschutz in Bühl findet nicht nur online statt, sondern auch vor Ort. Wir stellen regelmäßig empfehlenswerte Veranstaltungen für Sie zusammen: Schauen Sie mal in unseren Kalender, ob auch für Sie etwas dabei ist!

Ansprechpartner & Kontakt

Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns!

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Brudler
Klimaschutzmanagement

Telefon: 07223/935318
E-Mail: klimaschutz@buehl.de