Unser Klimaschutzmanagement

Erwecken wir das Bühler Klimaschutzkonzept zum Leben!

 
Seit dem 1. Juni 2018 hat Bühl eine Klimaschutzmanagerin. Ihre Hauptaufgabe ist es, die im integrierten Klimaschutzkonzept vorgeschlagenen Maßnahmen umzusetzen, um den Ausstoß von CO2  und anderen Treibhausgasen in die Atmosphäre zu verringern. Das Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2017 enthält einen Katalog mit 24 Maßnahmenpaketen. Um diese in die Tat umzusetzen, hat der Gemeinderat am 29. März 2017 beschlossen, die Stelle eines Klimaschutzmanagers zu schaffen. 
 
Diese Vollzeitstelle sowie ergänzende Sachkosten und Mittel für die Öffentlichkeitsarbeit werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) über die Nationale Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Bundestages gefördert. Der Zuschuss beträgt 65 % der anfallenden Kosten. Der Förderzeitraum beläuft sich auf drei Jahre.
 
Übrigens: Sie können unsere Klimaschutzmanagerin jederzeit erreichen. Schreiben Sie Ihr eine Mail oder rufen Sie einfach an: 07223 / 935318!

Titel des Vorhabens: „KSI: Schaffung einer Stelle für das Klimaschutzmanagement zur fachlich-inhaltlichen Unterstützung der Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Bühl (Baden)“.
Laufzeit des Vorhabens: 01. März 2018 – 31. Mai 2021
Förderkennzeichen: 03K07095
 
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 
 

Weiterführender Link:

 
  • Kurz und knackig: Unser Maßnahmenkatalog enthält 10 Kern- und neun Ergänzungsmaßnahmen sowie fünf fortzuführende Maßnahmen. Diese werden kontinuierlich umgesetzt.

Publicador de Conteúdos e Mídias

Bühler Repair Café am 8. Dezember 2018

Ihre Lampe, Kaffeemaschine oder DVD-Player funktioniert aus Ihnen unerfindlichen Gründen nicht mehr? Bevor Sie sie wegwerfen, kommen Sie doch einfach beim Bühler Repaircafè vorbei! Hier reparieren ehrenamtliche Helfer Alltagsgegenstände aller Art.

Das nächste Bühler Repaircafé findet am Samstag, 08.12.18, um 14–17 Uhr im KiFaZ  (Luisenstraße 7) statt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Repaircafé.

Bühl spendet an Regenwaldprojekt
26.11.18, Als Mitglied des Klimabündnis unterstützt die Stadt seit 1995 Projekte zum Schutz des Regenwaldes am Amazonas in Südamerika. Auch 2018 wird dieses Engagement fortgesetzt. Erfahren Sie mehr zu den Projekten im Blog.
Aktuelle Aktion: ADFC-Fahrradklimatest 2018

Wie sieht die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer in Bühl aus? Wo liegen die Stärken? Wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Bis zum 30.11.18 können Bühlerinnen und Bühler die Fahrradfreundlichkeit der Stadt bewerten und Politik und Verwaltung so eine wichtige Rückmeldung geben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

https://www.fahrradklima-test.de

Ihre Ideen sind gefragt!

Lebendiger Klimaschutz lebt von lebendiger Bürgerschaft: Wir laden Sie ein sich einzumischen und mit uns gemeinsam das Klima zu schützen. Wie das geht? Wir haben alle Mitmachmöglichkeiten hier für Sie zusammengestellt.

Veranstaltungskalender

Klimaschutz in Bühl findet nicht nur online statt, sondern auch vor Ort. Wir stellen regelmäßig empfehlenswerte Veranstaltungen für Sie zusammen: Schauen Sie mal in unseren Kalender, ob auch für Sie etwas dabei ist!

Ansprechpartner & Kontakt

Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns!

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Brudler
Klimaschutzmanagement

Telefon: 07223/935318
E-Mail: klimaschutz@buehl.de